pinneberger bühnen e.V.

Proben

Bevor ein Stück auf die Bühne kommen kann,  muss es geprobt werden. In der Regel nehmen  sich die Regisseure dafür etwa drei Monate Zeit.  Zwei Abende in der Woche treffen sich die  Darsteller für rund zwei Stunden in der Werkstatt  der pinneberger bühnen. Dort wird mit geringem  Aufwand die künftige Bühnengestaltung  nachempfunden. Aus zwei Stühlen wird ein Sofa,  aus einer Klappliege ein Bett oder ein  Klapptischchen wird zur großen Tafel. Je weiter  die Proben fortschreiten, um so mehr der  hinterher tatsächlich benötigten Möbelstücke  sammeln sich in der Werkstatt an. Auch die  künftige Kulisse erhält nach und nach ihr Gesicht.  Die Bauteile dafür stehen ebenfalls in der  Werkstatt. Welche Freude, wenn sie mit einem  Mal tapeziert sind oder bereits die Fenster  eingebaut wurden. Das hilft den Schauspielern  bei der Orientierung. Wenn alles fertig ist, wird  die Kulisse in der Spielstätte aufgebaut. Die  beiden wichtigsten Proben, die Haupt- und die  Generalprobe, finden dann auf der “richtigen”  Bühne statt. Mehr über Proben im Kapitel Darsteller.
pinneberger bühnen auf Facebook
Home Programm Tickets Unser Theater Unser Hobby Noch Fragen? Kontakt Impressum